Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Friedensarbeit ist ohne Geld nicht möglich

Der Fortbestand der gemeinsamen Landesgeschäftsstelle der
DFG-VK Hessen und der DFG-VK Rheinland-Pfalz
ist akut gefährdet.

Spenden zur weiteren Finanzierung sind dringend erforderlich.

Sowohl die Landesgeschäftsstelle der DFG-VK Hessen, die auch für den Landesverband Rheinland-Pfalz tätig ist, als auch das DFG-VK Bildungswerk Hessen benötigen dringend Geld, um weiterarbeiten zu können. 

Näheres dazu im Spendenaufruf

Keine Weitergabe der Daten Jugendlicher an die Bundeswehr!

Widerspruch ist möglich!

Städte und Gemeinden geben der Bundeswehr die Namen und Adressen von jungen Men­schen, die demnächst volljährig werden. Diese schickt an diese Adressen dann Werbematerial für den Dienst in der Bundeswehr.

Dies geschieht aufgrund von § 58c des Soldatengesetzes. Der Zwang zum Kriegsdienst ist zwar ausgesetzt, so dass junge Männer deutscher Staatsangehörigkeit seit 2011 nicht mehr zwangs­weise gemustert, einberufen und der Gewissensprüfung unterworfen werden. Aber der Zwang ist nur ausgesetzt, nicht abgeschafft. Im Spannungs- und Verteidigungsfall tritt er automatisch wieder in Kraft. Alle Männer sind gemäß Wehrpflichtgesetz ab dem 18. Geburtstag „wehrpflichtig“.

Neu ist, dass auch die Daten weiblicher Jugendlicher erfasst und der Bundeswehr übermittelt werden, um zu versuchen, sie für den Kriegsdienst anzuwerben.

Allerdings ist es möglich, dieser Datenüber­mittlung an die Bundeswehr zu widersprechen und damit ein Zeichen gegen Krieg und für Frieden zu setzen.  Mehr dazu

Schulfrei für die Bundeswehr

– eine friedenspolitische Initiative für Schulen ohne Militär

Die friedenspolitische Kampagne zur Landtagswahl Schulfrei für die Bundeswehr - Friedensbildung statt Militarisierung! setzt ihre Arbeit auch nach der Landtagswahl fort, denn die Kooperationsvereinbarung zwischen Kultusministerium und Bundeswehr, die Soldaten einen noch besseren Zugang zu Schülern und zur Ausbildung von Lehrern ermöglicht, wird auch unter Rot-Grün weiterbestehen. Es bleibt dringend nötig, über die zunehmende Militarisierung und den verstärkten Werbefeldzug der Bundeswehr zu informieren und dagegen vorzugehen.
Das Netzwerk arbeitet nach Abschluss der Kampagne unter dem Namen Schulfrei für die Bundeswehr – eine friedenspolitische Initiative für Schulen ohne Militär weiter.  Auch die Homepage  www.schulfrei-fuer-die-bundeswehr-rlp.de bleibt erhalten.    Mehr dazu

Der Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten.

Grundsatzerklärung der DFG-VK und der War Resisters' International (WRI, Internationale der KriegsdienstgegnerInnen)

The Clearing Barrel: GI Café and Coffehouse

GI Café The Clearing Barrel
Richard-Wagner-Str. 48,
67655 Kaiserslautern
Geöffnet: Mi. 15-22 h,
Do. - Sa. 15 h mit offenem Ende
Open: Wed. 15.00-22.00 h,
Thu.-Sat. 15.00 h - Open End

Infostände der DFG-VK 2016

Eine gute Gelegenheit, um mit Aktiven der DFG-VK ins Gespräch zu kommen und sich mit neuesten Informationen, Büchern, Broschüren, Aufklebern, Anstecknadeln und Buttons zu versorgen, sind die Infostände der DFG-VK. Wir freuen uns über Besuch und über anregende Diskussionen.

Bevorstehende DFG-VK-Infostände in Rheinland-Pfalz oder mit Beteiligung von Aktiven der DFG-VK Rheinland-Pfalz bei folgenden Anlässen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Welche Probleme bei Infoständen auftreten können und vermieden werden sollten, schildert der klassische Text Stan und Olli machen Infostand (ursprünglich abgedruckt in Hessen-Info Nr. 1/2008, dem Rundbrief der DFG-VK Hessen)

Peacebrezel von uah.de
Peacebrezel von uah.de

Netzwerk Friedensbildung Rheinland-Pfalz

Die DFG-VK Rheinland-Pfalz ist Mitglied im Netzwerk Friedensbildung Rheinland-Pfalz 

Letztes Update: 24.08.2016 09:52
Druckversion Kontakt Impressum