Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Arun Gandhi:

Sanftmut kann die Welt erschĂĽttern

Vortrag und Gespräch
mit Arun Gandhi, dem Enkel von Mahatma Gandhi

TRIER

NICHT AM Mittwoch, 25. März 2020

Die Veranstaltung und die gesamte Veranstaltungsreihe können wegen Ausbreitung des Corona-Virus nicht wie geplant stattfinden.

Die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus hat dafür gesorgt, dass der Enkel von Mahatma Gandhi, Arun Gandhi, von seinen Ärzten dringend gebeten wurde, die Reise nach und in Deutschland vom 16.-29. März mit vielen öffentlichen Veranstaltungen abzusagen.

Die Möglichkeit einer Veranstaltungstour mit Arun Gandhi in einigen Monaten wird derzeit geprüft.

 

TRIER

NICHT AM
Mittwoch, 25. März 2020

Sporthalle des Auguste-Viktoria-Gymnasiums
Zugang: Sichelstr. 3, Durchgang Schulhof MPG/AVG.

Vortrag in Englisch mit Verdolmetschung ins Deutsche.
Eintritt frei, Spenden erwĂĽnscht.

Arun Gandhi, geboren 1934, der fünfte Enkel von Mohandas K. Gandhi, bekannt als Mahatma Gandhi, ist vom 16.-29. März auf einer Rundtour durch Deutschland mit vielen öffentlichen Veranstaltungen, Auftritten in Schulen, Signierstunden und Ehrungen unterwegs. 30 Jahre lang arbeitete er als Journalist für die Times of India und schrieb zudem für die Washington Post. Arun Gandhi ist Präsident des Gandhi Worldwide Education Institute und hält regelmäßig Reden über die Praktiken des Friedens und der Gewaltlosigkeit. Er lebt in Rochester, New York.

Als 12-Jähriger erlebte er den bedeutenden und einflussreichen Friedensaktivisten aus nächster Nähe. Zwei Jahre lang lebte er gemeinsam mit ihm im Ashram Sevagram in Zentralindien. Während dieser Zeit lehrte sein Großvater ihn die zehn wichtigsten Lektionen des Lebens, ein Vermächtnis, das Arun in seinem 2017 im DuMont Verlag veröffentlichten Buch „Wut ist ein Geschenk“ mit uns teilt.

Wut ist ein Geschenk, weil sie uns zeigt, wo die Dinge im Argen liegen. Was auch immer uns wütend macht, gehört geändert. Wut ist ein wertvolles Warnsignal, aber ihre Wirkung kann sie nur entfalten, wenn wir uns nicht in die Wut hinein fallen lassen. Wut schenkt uns Energie. Armut und Rassentrennung machten Mahatma Gandhi wütend. So begann sein Weg. Jedes Kapitel ist eine zeitlose Lektion Mahatma Gandhis. Allmählich lernt Arun die Welt in der Obhut seines geliebten Großvaters neu zu sehen. Und gemeinsam mit ihm durchdringt auch die Leser*innen Fragen zum Umgang mit Wut, zur Identität, zu Depression, Verschwendung, Einsamkeit, Freundschaft und Familie.

Das im Herbst aus Anlass des 150. Geburtstages seines Großvaters erschienene Buch „Sanftmut kann die Welt erschüttern“ von Arun Gandhi verstärkt die Erfahrungen und Lebensweisheiten. Mahatma Gandhi hat mit seiner Lehre die Welt verändert. Seine Idee des Widerstands durch Ungehorsam und Gewaltlosigkeit haben Tausende, darunter Martin Luther King und Nelson Mandela, inspiriert. Sein Vermächtnis an seinen Enkelsohn kann uns allen Orientierung geben in diesen schwierigen Zeiten.
Angesichts der gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen dieser Welt sind die Lehren, die Arun Gandhi zur Überwindung von Krieg und Hass, Ärger und Wut auch nach Deutschland trägt notwendiger denn je

Veranstalter:

  • Arbeitsgemeinschaft Frieden
  • Auguste-Viktoria-Gymnasium
  • AVG-Indien­partner­schaft
  • DFG-VK Trier
  • Klaus-Jensen-Stiftung
  • Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Rheinland-Pfalz
  • unterstĂĽtzt vom DuMont-Verlag

im Rahmen einer Veranstaltungstour organisiert von DFG-VK Baden-WĂĽrttemberg und
pax an e.V. – der Werkstatt für Pazifismus, Friedenspädagogik und Völkerverständigung

Weitere Lesungen, die nun NICHT zu den genannten Terminen stattfinden, waren geplant in

 

 

Letztes Update: 10.03.2020 11:13
Kontakt Impressum