Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Chris & Meike Capps-Schubert beim Erhalt des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises 2013 in Ingelheim

Friedenspreisverleihungen in Kirchheimbolanden

Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreis 2013

an Elmar Funk und den Arbeitskreis Kirchheimbolandener Friedenstage
Samstag, 9. November, 19 Uhr

Verleihung des Kirchheimbolandener Friedenstagepreises 2013

an Meike und Chris Capps-Schubert (GI Café Kaiserslautern & Military Counseling Network e.V.)
sowie Dr. Rupert Neudeck und die Diakonie Pfalz
Dienstag, 10. Dezember, 19 Uhr


im Rahmen der Kirchheimbolandener Friedenstage, 2. November -10. Dezember 2013.


Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises

an Pfr.i.R. Elmar Funk und den Arbeitskreis Kirchheimbolandener Friedenstage

Samstag, 9. November 2013, 19 Uhr, Stadthalle an der Orangerie, Messeplatz, Kirchheimbolanden

Den Rheinland-Pfälzischen Friedenspreis vergibt die Arbeitsgemeinschaft Friedensgruppen Rheinland-Pfalz

Zur ihr gehören:
•  Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier
•  Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Rheinland-Pfalz
•  Frauen wagen Frieden - eine Projektgruppe der Ev. Frauenarbeit (Pfalz)
•  Friedensinitiative Neustadt/W.
•  Friedensinitiative Westpfalz
•  Initiative gegen Atomwaffen, Cochem-Zell - Regionalgruppe Internationaler Versöhnungsbund
•  Netzwerk am Turm, Bad-Kreuznach
•  Pax Christi im Bistum Speyer
•  Pax Christi im Bistum Trier   

2012 wurde der Rheinland-Pfälzische Friedenspreis an Meike und Chris Capps-Schubert verliehen.  Mehr dazu

In diesem Jahr werden beide erneut geeehrt:

Zusammen mit Dr. Rupert Neudeck und der Diakonie Pfalz erhalten Meike und Chris Capps-Schubert den

Kirchheimbolandener Friedenstagepreis 2013

Friedenstagepreisverleihung am Tag der Menschenrechte

Dienstag, 10. Dezember, 19 Uhr, Stadthalle an der Orangerie, Messeplatz, Kirchheimbolanden


Meike und Chris Capps-Schubert leisten wichtige Friedensarbeit im "Military Counseling Network e.V." (MCN), einem Beratungsnetzwerk fĂĽr Soldatinnen und Soldaten, die aus dem US-Militärdienst aussteigen wollen.  

Chris Capps-Schubert war als US-Soldat im Irak stationiert. Als er nach Afghanistan verlegt werden sollte, desertierte er, wurde dann mit Hilfe des MCN aus dem Militärdienst entlassen. Seither  ist er engagiertes Mitglied im Verein "Iraq Veterans Against War". Aufgrund seiner Kenntnis der US-Militär-Regeln konnte die Aussteigerberatung des MCN stark verbessert werden.

Meike Capps-Schubert arbeitet seit 2003 ehrenamtlich im Beratungsbereich von MCN. Sie beteiligte sich an der strategischen Entwicklung des Vereins, trifft sich mit Soldatinnen und Soldaten, war Mitgründerin einer Frauengruppe im Unterstützerkreis und organisiert regelmäßig die Infostände.

Chris und Meike Capps-Schubert haben am 24. März 2012 in Kaiserslautern das GI Café The Clearing Barrel eröffnet. Es steht in der Tradition der GI-Cafés während des Vietnam-Kriegs. Das Café ermöglicht US-Militärangehörigen und Familienangehörigen direkten Zugang zur Beratung und Hilfestellung des MCN und bietet zudem einen Ort, um dauerhaft den direkten Kontakt zu Soldaten und Soldatinnen halten zu können, alternative Sichtweisen und Informationen zu verbreiten sowie ihnen, Veteranen und ihren Familien eine sichere Umgebung außerhalb der Militärstützpunkte zu bieten, in der sie sich austauschen können und ein offenes Ohr für ihre Probleme finden.

Beide sind aktiv in der DFG-VK.

Letztes Update: 08.11.2013 13:45
Druckversion Kontakt Impressum