Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Kampagne KRIEG BEGINNT HIER 2018

Seit 2016 haben wir zu zahlreichen VortrÀgen, OstermÀrschen, Kundgebungen und Friedensaktionen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland eingeladen.

Auch 2018 bleiben wir aktiv gegen jede KriegsunterstĂŒtzung, RĂŒstungsproduktion und Waffenexporte. Wir sind fĂŒr den Abzug der Atomwaffen nicht nur in BĂŒchel. Wir sagen Nein zur EU-Militarisierung und NATO, Nein zu Bundeswehrwerbung und (Armuts)-Rekrutierung auch MinderjĂ€hriger. Es gilt die AuslandseinsĂ€tze zu beenden und die Erhöhung des MilitĂ€rhaushalts zu stoppen! Wir engagieren uns gegen die US-Kriegsmaschinerie der MilitĂ€rregion Westpfalz mit Ramstein, dem TruppenĂŒbungsplatz Baumholder und der Airbase Spangdahlem, welche durch deutsche Landes- und Bundespolitik unterstĂŒtzt werden – inklusive „KollateralschĂ€den“ wie LĂ€rm, Abgase und Wasserverseuchung.

So werden wir 2018 u.a. bei den OstermĂ€rschen in SaarbrĂŒcken, Kaiserslautern und Wiesbaden, am „Tag der Bundeswehr“, in BĂŒchel und bis zum Antikriegstag verdeutlichen: Krieg beginnt hier
 aber auch unser Protest und Widerstand!

Von HIER soll Frieden ausgehen. Wir engagieren uns fĂŒr eine solidarische Welt ohne Kriege, Drohnen und  Atomwaffen, fĂŒr AbrĂŒstung und Konversion. Grenzen öffnen fĂŒr Menschen - Grenzen schließen fĂŒr Waffen!
Wir wenden uns gegen Nationalismus, Sexismus, Rassismus und Antisemitismus sowie Rechtspopulismus. 'Nie wieder Krieg und nie wieder Faschismus' gehören zusammen!

Die Kampagne ‚Krieg beginnt hier‘ ist eine Initiative von: AG Frieden Trier, DFG-VK Mainz, DFG-VK Trier, Friedensinitiative Westpfalz, Military Counseling Network e.V., Pax Christi Saar, Arbeitsstelle Frieden u. Umwelt der evang. Kirche Pfalz u. Friedensnetz Saar.

 

Ramstein - Die Katastrophe 28. August 2018

Von Kalle Kress (Mitglied des Kampagnenrats der Kampagne "Krieg beginnt hier") zur Erinnerung an die Katastrophe beim Flugtag in Ramstein vor 30 Jahren. Im Jahr 2018 aktualisierter und modifizierter Text auf Basis einer Dokumentation von 1989 der „Aktionsgemeinschaft wider das Vergessen – Gegen militĂ€rische und ökologische Belastung durch die Airbase Ramstein“

 

Info-Karte der Kampagne "Krieg beginnt hier" als pdf (Vorderseite)

Info-Karte der Kampagne "Krieg beginnt hier" als pdf (RĂŒckseite)

 

 

Aktionen und Veranstaltungen2018 von den OstermÀrschen bis zum Antikriegstag

zum vollstĂ€ndigen Überblick


Atomare AbrĂŒstung auf die Tagesordnung setzen!

Am Samstag, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli 2018 protestieren regionale Friedensgruppen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die sich in der Kampagne "Krieg beginnt hier" zusammengefunden haben.

Mehr zur Aktion der Kampagne "Krieg beginnt hier" in BĂŒchel am 30. Juni und 1. Juli

 

Nein zum "Tag der Bundeswehr"!

Krieg ist kein Volksfest

Samstag, 9. Juni 2018

Protest in Baumholder,  10 Uhr bis 17 Uhr, Marktplatz

Protestkundgebung mit Reden und musikalischer Begleitung.

Am 9. Juni 2018 will die Bundeswehr an 16 Standorten, darunter Baumholder den „Tag der Bundeswehr“ durchfĂŒhren. Mit einer Art militĂ€rischem „Volksfest“ soll dabei um neuen Nachwuchs und Zustimmung zur aktuellen MilitĂ€rpolitik geworben werden – mit HĂŒpfburgen ĂŒber Gulasch-„Kanonen“ bis hin zu ausgestellten Panzern und anderen Waffen versucht sich die Armee der Bevölkerung anzubiedern.

Mehr dazu

 

 

Franco A. – Nazis und Bundeswehr. Fakten, Argumente, Thesen

Der Soldat Franco A. hat sich als syrischer FlĂŒchtling ausgegeben, Asyl beantragt und entsprechenden Schutz erhalten. Gleichzeitig hat er mit Kameraden Waffen gesammelt, um AnschlĂ€ge auf Menschen, die FlĂŒchtlinge unterstĂŒtzen, vorzubereiten. Warum fĂŒhlen sich Nazis in der Bundeswehr wohl? Und wie reagiert die politische FĂŒhrung darauf?  Vortrag von Franz Nadler (DFG-VK Offenbach), Donnerstag, 3. Mai 2018, 19.30 Uhr, BĂŒrogemeinschaft, Walpodenstr. 10, 55116 MAINZ. Eine Veranstaltung der DFG-VK Mainz

 

OstermarschmÀrsche am Karsamstag, 31. MÀrz 2018

in SaarbrĂŒcken, 11 Uhr, Johanneskirche

in Kaiserslautern, 10 Uhr, Philipp-Mees-Platz

Mainz-Wiesbadener Ostermarsch in Wiesbaden, 10.30 Uhr Hauptbahnhof Wiesbaden

 

Mehr zur Kampagne und den von ihr unterstĂŒtzten Aktionen und Veranstaltungen

Letztes Update: 03.09.2018 13:45
Druckversion Kontakt Impressum