Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Aktionen gegen gegen Atomwaffen in B├╝chel im August 2013

Musikblockade: Rhythm beats Bombs

In B├╝chel (S├╝deifel) sind die letzten ca. 20 in Deutschland verbliebenen Atombomben der USA stationiert. Im Koalitionsvertrag von 2009 hei├čt es, die Bundesregierung werde sich f├╝r den Abzug dieser Atomwaffen einsetzen.

Die tats├Ąchliche Politik der Bundesregierung aber steht dazu im krassen Widerspruch: Im Mai 2012 gab sie dem Verlangen der USA nach Modernisierung der in B├╝chel gelagerten Atomsprengk├Âpfe nach ÔÇô nun ist der Bau neuer Bomben geplant. Wir fordern die Bundesregierung auf, sich an ihr urspr├╝ngliches Versprechen zu halten und sich  dar├╝ber hinaus f├╝r den Verbot aller Atomwaffen einzusetzen.

Folgende Aktionen sind daher kurz vor der Bundestagswahl geplant :

  • 2.-5. August: Fastenaktion in Berlin vor dem Bundeskanzleramt
  • 5.-9. August: Fortsetzung der Fastenaktion am Atomwaffenlager B├╝chel
  • 5.-12. August: Camp in der N├Ąhe
  • 9.-11. August: Aktionsvorbereitung (Bezugsgruppenfindung, Trainings in gewaltfreier Aktion)
  • 11./12. August: 24-st├╝ndige Musikblockade und Happening an den Zufahrtstoren des ÔÇ×Fliegerhorstes B├╝chelÔÇť, Auftaktkonzert von ÔÇ×LebenslauteÔÇť

Busse zur Musikblockade am Sonntag, 11. August 2013

Bus ab FRANKFURT ├╝ber WIESBADEN u.a.
Vorl├Ąufiger Fahrplan mit Abfahrtszeiten (
vorl├Ąufig bedeutet, dass die Haltestellen nur bei ausreichend Anmeldungen bedient werden; die Angemeldeten werden rechtzeitig informiert werden):
8:30 Uhr Frankfurt Hbf S├╝dseite
8:50 Uhr Eschborn Bahnhof oder Christk├Ânig (eventuell)
9:20 Uhr Wiesbaden Hbf
9:50 Uhr Idstein/Bahnhof
10:20 Limburg S├╝d/ICE-Bahnhof Limburg
11:50 Ankunft in B├╝chel
11:55 Beginn der Musikblockade
Die R├╝ckfahrt ab B├╝chel gegen 17 Uhr, zur├╝ck in Frankfurt sp├Ątestens um 21 Uhr.

Busfahrkarten: 25 ÔéČ, erm├Ą├čigt 15 ÔéČ. Reservierungen ├╝ber pax christi Limburg: friedensarbeiter@pax-christi.de, Tel. 06172-928679.

Bus ab DARMSTADT: Abfahrt 9 Uhr, R├╝ckkehr ca. 20 Uhr; Kontakt: Darmst├Ądter Friedensforum, Regina Hagen, Teichhausstr. 46, 64287 Darmstadt, Tel.: 06151/47114, Fax: 06151/47105

Weitere Busse kommen bisher aus Nordrhein-Westfalen und Baden-W├╝rttemberg. Es gibt auch eine Mitfahrb├Ârse.

Die Arbeitsgruppe B├╝chel der Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt" ruft dazu auf, dass alle, die an diesen Aktionen des gewaltfreien Widerstands teilnehmen, dabei keine k├Ârperliche Gewalt gegen Personen anwenden oder androhen und auch niemanden beschimpfen oder verh├Âhnen, sondern ihrer Gegen├╝ber (PolizistInnen, SoldatInnen, GegnerInnen unserer Aktionen) achten, auch wenn sie deutliche Kritik an ihrer gesellschaftlichen Rolle und ihrem konkreten Verhalten ├Ąu├čern m├╝ssen.

Mehr dazu

Aufruf zur Musikblockade

Als pdf-Datei

ÔÇ×Abr├╝stungsinstrumente ÔÇô Rhythm beats bombsÔÇť

Musikblockade und Happening am Atomwaffenlager B├╝chel
11./12. August 2013

Wir rufen auf, zur Sitzblockade an den Toren des Atomwaffenstandortes in B├╝chel zu kommen. Warum? Es gibt seit Jahren einen kompletten Stillstand der atomaren Abr├╝stung. Wir sitzen jedoch weltweit noch auf fast 20.000 Atomwaffen mit gen├╝gend Sprengkraft, um unseren Planeten 20 Mal zu vernichten. Auch in Deutschland gibt es einen letzten verbliebenen Stationierungsort. In B├╝chel in der Eifel lagern gesch├Ątzte 20 US-Atombomben. In einem partei├╝bergreifenden Beschluss des Bundestags vom 26. M├Ąrz 2010 wird die Absicht der Bundesregierung bekr├Ąftigt, den Abzug dieser Atombomben aktiv zu verfolgen. Stattdessen wird nun die Betriebsdauer der Bomben sogar verl├Ąngert. Zu diesem Zweck sollen sie laut Beschluss der NATO vom Mai 2012 modernisiert werden. F├╝r uns steht B├╝chel symbolisch und praktisch f├╝r die gescheiterte Politik, die den mehrheitlichen Wunsch der Menschen nach einer atomwaffenfreien Welt missachtet.

Generationswechsel
Nicht nur die USA stellen derzeit die Weichen f├╝r modernisierte, zielgenauere Atomwaffen. Alle atomwaffenbesitzenden Staaten sind kr├Ąftig dabei, neue Generationen von Atomwaffen zu entwickeln. Dieses Szenario passt nicht zu den globalen Herausforderungen, die die Menschen zuk├╝nftiger Generationen bew├Ąltigen m├╝ssen. Die Mittel in Milliardenh├Âhe werden dringend ben├Âtigt, um neben anderen dr├Ąngenden Herausforderungen den weltweiten Hunger zu beseitigen, die globale Klimaerw├Ąrmung einzud├Ąmmen oder eine stabile Gesundheits- und Bildungspolitik zu finanzieren.

Wir, die heute Lebenden, tragen Verantwortung f├╝r die n├Ąchsten Generationen.

Ein neues Denken ├╝ber die Bedeutung von ÔÇ×SicherheitÔÇť f├╝r Menschen ist dringend notwendig. Nukleare Abschreckung bedeutet Machtpolitik statt V├Âlkerrecht; sie hat katastrophale Folgen f├╝r Mensch und Umwelt und birgt in sich die Gefahr der globalen Zerst├Ârung. Dar├╝ber hinaus f├Ârdert die Atomwaffenindustrie weiterhin Verseuchung durch Uranabbau und hochradioaktiven Sonderm├╝ll mit Halbwertszeiten von zum Teil mehr als 28.000 Jahren.

Deswegen ├╝bt die Kampagne ÔÇ×atomwaffenfrei.jetztÔÇť Druck auf die Bundesregierung aus, die sofortige Aufnahme von Verhandlungen f├╝r einen internationalen Verbotsvertrag von Atomwaffen zu unterst├╝tzen.

Der Verzicht auf nukleare Waffen auf eigenem Territorium untermauert die Ernsthaftigkeit der internationalen Bem├╝hungen f├╝r eine atomwaffenfreie Welt. Wenn Deutschland atomwaffenfrei wird, wirkt sich dies positiv auf die internationale Abr├╝stung aus. Andersherum, wenn Deutschland sich weiterhin an die Stationierung von Atomwaffen klammert, ist die Aufforderung an andere Staaten, darauf zu verzichten, unglaubw├╝rdig.

Rhythm beats Bombs
Wir rufen zur Blockade am letzten deutschen Atomwaffenstandort in B├╝chel auf. Diese wird nicht nur eine einfache Sitzblockade sein, sondern wir wollen kurz vor der Bundestagswahl ein soundstarkes Zeichen f├╝r die Abr├╝stung setzen, indem Gruppen und einzelne Menschen Musik machen, singen, sprechen oder schweigen f├╝r eine atomwaffenfreie Welt. Wir rufen MusikerInnen auf, bei der Blockade mitzumachen ÔÇô a capella, unplugged oder mit kleiner Anlage. So setzen wir unsere eigenen ÔÇ×Abr├╝stungsinstrumenteÔÇť ein und machen die Tore vom Atomwaffenstandort B├╝chel musikalisch dicht.

Erstunterzeichner dieses Aufrufs:

  • Antikriegshaus Sievershausen
  • Begegnungszentrum f├╝r aktive Gewaltlosigkeit Bad Ischl (├ľsterreich)
  • Bundesausschuss Friedensratschlag
  • Darmst├Ądter Friedensforum
  • Deutsche Friedensgesellschaft ÔÇô Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Bundesverband
  • DFG-VK Hessen
  • DFG-VK Mittelbaden
  • DFG-VK Rheinland-Pfalz
  • Friedens- und Begegnungsst├Ątte Mutlangen
  • Friedens- und Fl├╝chtlingsBegleitgruppe Herford
  • Friedensforum Duisburg
  • Friedensrat Markgr├Ąflerland
  • Friedensb├╝ndnis Braunschweig
  • Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen (GAAA)
  • International Association Of Lawyers Against Nuclear Arms (IALANA) ÔÇô deutsche Sektion
  • Internationale der Kriegsdienstgegner/innen (IdK)
  • Montagsspaziergang Mainz
  • Motorradfahrer/innen ohne Grenzen
  • NaturwissenschaftlerInnen-Initiative (Natwiss)
  • Ohne R├╝stung Leben
  • Ostermarsch-Rhein-Ruhr-Komitee
  • sowie zahlreiche Einzelpersonen
Letztes Update: 22.07.2013 09:45
Druckversion Kontakt Impressum