Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Kein Tag der Bundeswehr!

Krieg ist kein Volksfest.

 

 

Einladung zum FRIEDENSFEST

am Samstag, 11. Juni 2016

neu: Reden und Bilder vom Friedensfest

TRIER
10 - 18 Uhr, Trier-KĂĽrenz, Im Avelertal,
Wiese rechts der Wendeplatte, Kolonnenweg

Nein zum 'Tag der Bundeswehr' in der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 41 der Bundeswehr in Trier!

Friedensfest mit Musik, Theater, Volxküche, Reden und Infoständen

Abschluss der Kampagne KRIEG BEGINNT HIER

Musik von: Reinhard Hallwachs, Kurdische Musiker, Divine Chords, RĂĽdiger Schilp, 3 Marias des Westens, Benahm Percussion Academy, Paul Hilger& friends, Ben Beat und Scheintote Erben.
 
Redebeiträge: Otmar Steinbicker (Aix Paix), Pfarrer Detlev Besier (FIW), Meike Capps-Schubert (GI Café KL), Elke Koller/ Friedens­freundinnen (zu Atomwaffen Büchel), Omar Abouhamdan (FAOSE Syrienhilfe), Markus Pflüger (AG Frieden Trier /Kampagne Krieg beginnt hier) und VertreterInnen von Grüne Jugend, Linksjugend solid und SDAJ.
 
Infostände: Gruppen der Kampagne 'Krieg-beginnt-hier und GI Café, Hong & friends, Grüne Jugend, Linksjugend Solid und SDAJ, evtl Atomwaffenfrei, FAOSE, Infoladen, Trier für Alle, Antiatomnetz - zudem ist ein Straßentheater zum Thema geplant.


Worum gehts bei Friedensfest?
Um die Bevölkerung von Militäreinsätzen zu überzeugen und junge Leute für den Kriegsdienst zu werben, führt die vom Verteidigungsministerium befehligte deutsche Armee seit 2015 einen „Tag der Bundeswehr“ durch. An dem Tag öffnet die Armee an ausgewählten Standorten ihre Kasernentore und präsentiert sich auf öffentlichen Plätzen mit einer Millionen-Euro schweren Propaganda-Show. Über 235.000 Menschen kamen 2015 zum „Tag der Bundeswehr“ – darunter auch sehr junge Menschen: Die Bundeswehr ist eine von weltweit nur noch wenigen Streitkräften, die auch Minderjährige an der Waffe ausbildet. Gezielt werden Kinder und Jugendliche beim „Tag der Bundeswehr“ für den Kriegsdienst begeistert, damit sie schon mit 17 Jahren in die Armee eintreten. Proteste von Kinderrechtlerinnen und Kinderrechtlern sowie dem „UN Ausschuss für die Rechte des Kindes“ gegen diese Praxis werden ignoriert: Jährlich rekrutiert die Bundeswehr so über 1.300 Unter-18-Jährige für den Dienst an der Waffe.

Auch in diesem Jahr werden hunderttausende Zivilistinnen und Zivilisten jeden Alters erwartet – nutzen wir die Aufmerksamkeit und setzen der Militär-Propaganda etwas entgegen!

Bereits im vergangenen Jahr fanden an fast allen beteiligten Armee-Standorten teils spektakuläre, teils ganz einfache und ebenso wirkungsvolle Aktionen gegen deutsche Kriegseinsätze und die Bundeswehr als Mittel der Politik statt. So soll es auch 2016 sein! Lassen wir das Militärspektakel nicht unkommentiert!

Weitere Aktionen an Standorten, an denen sich die Bundeswehr am 11. Juni präsentiert: Bonn, Bückeburg, Erfurt, Hamburg, Hohn, Neuburg, Rostock-Warnemünde, Stetten, Trier, Veithöchsheim, Wilhelmshaven

Die Kampagne KRIEG BEGINNT HIER wird getragen von Friedensinititative Westpfalz e.V., Pax Christi Saar, Friedensnetz Saar,  Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Ev. Kirche der Pfalz,  Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier, DFG-VK Trier und GI CafĂ© The Clearing Barrel Kaiserslautern.

UnterstĂĽtzergruppen der Kampagne: Ohne RĂĽstung Leben Stuttgart, Informationsstelle Militarisierung TĂĽbingen, Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz, Friedensinitiative HunsrĂĽck / Verein fĂĽr friedenspolitische und demokratische Bildung e.V., Ă–kumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar, Anarchistische Initiative Kaiserslautern, Linksjugend ['solid] Rheinland-Pfalz, Antikriegshaus Sievershausen, Friedenszentrum/Martin- Niemöller-Haus e.V. Berlin,  Naturfreunde Trier-Quint, Peter Imandt Gesellschaft SaarbrĂĽcken, Kultursyndikat Neustadt der Gewerkschaft Freie Arbeiter*innen Union, Ya-Basta Netz (Deutschland), Friedensgruppe Daun, DKP Saarland, LUCHA AMADA, Kreisverband DIE LINKE Trier-Saarburg, Pax Christi Speyer, Antiatomnetz Trier und BUND Bitburg-PrĂĽm sowie Aktionsgemeinschaft Dienst fĂĽr Frieden Bonn.

Flugblatt der DFG-VK Rheinland-Pfalz und der DFG-VK Hessen Kein Tag der Bundeswehr! als pdf

Letztes Update: 28.04.2017 02:18
Druckversion Kontakt Impressum