Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Rheinland-Pfalz

StartAktuellGruppen & KontakteDFG-VK MainzDFG-VK Hessen

Vergiftete Liebe

St├╝ck von und mit dem Theater Odos

mit anschlie├čender Diskussion

Neustadt/W.

Donnerstag, 11. September 2014

19.30 Uhr
Aula des Leibniz-Gymnasium, Karolinenstr. 103

Eintritt f├╝r Erwachsene 6 ÔéČ
Eintritt f├╝r Sch├╝ler, Studenten und Auszubildende 3 ÔéČ

Veranstaltung zum Antikriegstag, in Erinnerung an den Beginn der beiden Weltkriege vor 100 und 75 Jahren

Am 2. Mai 1915 nimmt sich Clara Haber, geborene Immerwahr, mit der Dienstwaffe ihres Manns Fritz Haber aus Protest gegen dessen Machenschaften das Leben. Bekannt wurde der Chemiker Fritz Haber zusammen mit Carl Bosch durch die Entwicklung und Realisierung der Ammoniaksynthese bei der BASF in Ludwigshafen. Beide erhalten daf├╝r nach dem 1. Weltkrieg den Nobelpreis. Zu Beginn des 1. Weltkriegs wird Fritz Haber aber auch der leitender Forscher und Berater der Deutschen Reichswehr f├╝r den Einsatz von Giftgas. Seine Frau ist die erste promovierte Chemikerin in Deutschland. Sie ist strikt gegen den Einsatz von Giftgas und argumentiert in aller ├ľffentlichkeit dagegen. F├╝r sie ist der Einsatz von Giftgas die Perversion der Wissenschaft. Unbeirrt vom Tod seiner Frau reist Haber, um den n├Ąchsten Giftgaseinsatz zu leiten, nach Galizien.

Nicht nur das Thema Giftgas, auch die Frage nach der Verantwortung der Naturwissenschaft und der Politik in der Gesellschaft hat nach fast 100 Jahren nichts von ihrer Aktualit├Ąt eingeb├╝├čt. Themen, wie die Forderung nach Zivilklauseln an den Hochschulen oder die Lieferung chemischer Grundstoffe aus Deutschland nach Syrien zwischen 1999 und 2010, die zur Herstellung von Giftgas ben├Âtigt werden, zeigen den aktuellen Bezug.

Veranstalter:

  • Amnesty International
  • Attac
  • DGB
  • Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Pfalz
  • Friedensinitiative e.V. Neustadt
  • Leibniz-Gymnasium
  • Terre des Femmes

Kartenvorverkauf in Buchhandlung Quodlibet, Kellereistr. 10, und Tabak Wei├č, Hauptstr. 61

Einladung als pdf

Letztes Update: 26.08.2014 17:18
Druckversion Kontakt Impressum